TABELLEN-EXPORT zu GOOGLE-SHOPPING

    RoyalArt

    Modul aktivieren:
    - setzen Sie unter TOOLS bei Google-Shopping den Haken und diese Einstellung speichern

    Artikel konfigurieren:
    Damit ein Export erfolgreich ist, müssen Sie folgende Felder im Artikel unbedingt ausfüllen:
    - Eine IHRER Shopkategorien muss gewählt und "natürlich geschrieben" sein, also z.B. kein Sonderzeichen "&" sondern "und" (darauf besteht google)
    - Artikelnummer
    - Bezeichnung
    - Artikel-Brutto-Preis
    - Lagermenge
    - individueller Versandpreis (nur dieser individuelle Wert wird genommen, Sie können also auch parallel in Ihrem Shop andere Versandart eingestellt lassen)
    - Versandgewicht
    - Artikeltext (html-Codes werden automatisch vom System entfernt. Es dürfen keine Sonderzeichen im Text sein, also z.B. kein "&" sondern "und" schreiben!)
    - Artikelbild (indeal wären 2 Bilder)

    google-shopping

    Untere Felder beim Modul "Google-Shopping" sind folgende pflicht:
    - Portal-Kategorie
    - Zustand des Artikels
    - Marke
    - GTIN (EAN-Code) und möglichst MPN (Teilenummer) muss korrekt ausgefüllt werden

    Ist alles ausgefüllt, speichern Sie den Artikel. Dies machen Sie nun mit all Ihren Artikeln, welche Sie exportiert haben möchten.
    Danach gehen Sie in den Menupunkt TOOLS und exportieren dort die Tabelle, in dem Sie auf CSV-EXPORT klicken.

TABELLE bei GOOGLE-SHOPPING einkopieren

    Öffnen Sie ihre CSV-Exportdatei mit einem Tabellenprogramm (wir empfehlen OpenOffice).
    Markieren Sie die Inhalte ihrer Tabelle und kopieren Sie diese in Ihren Google-Shopping-Account.
    Kopieren: (SHIFT+C)
    Einfügen: (SHIFT+V)

    STEP 1: Loggen Sie sich bei Google ein.
    STEP 2: Geben Sie in die Google Suche: "Google-Merchant-Center" ein und
    STEP 3: Im Google-Merchant-Center Inhalte der Tabelle einkopieren. Folgen Sie diesen Schritten:

    google-shopping

    google-shopping

    google-shopping

    Alles weitere besprechen Sie bitte mit Google.

Redaktionelle Richtlinien

    Je nach Vollständigkeit oder ggf. durch Mißachten von redaktionellen Richtlinien (siehe unten auf dieser Webseite) kann es sein, dass Google Ihre Artikel nicht aufnimmt.

    Bei allen Produktübermittlungen sollten diese drei Prinzipien beachtet werden:
    - Machen Sie wahrheitsgemäße und sachgerechte Angaben.
    - Formulieren Sie Ihre Botschaft klar und deutlich.
    - Fügen Sie relevante und vollständige Informationen zu Ihren Produkten mithilfe von Attributen ein.

    Außerdem ist Folgendes wichtig:
    - Wenden Sie die Standardregeln für Rechtschreibung und Grammatik an.
    - Vermeiden Sie wiederholte und überflüssige Satzzeichen, Großschreibung oder Symbole. Verwenden Sie keine Ausrufezeichen
      in Ihren Produkttiteln. Symbole, Zahlen und Buchstaben müssen in ihrer wirklichen Bedeutung verwendet werden.
    - Vermeiden Sie effekthascherische Wiederholungen. Das Posten übertriebener, sich wiederholender oder irrelevanter Keywords,
      wie etwa APPLE IPOD I-POD I POD 80GB, ist nicht zulässig und können von google abgestraft werden oder einen Import unmöglich machen.
    - Verwenden Sie keine anstößigen oder unangemessenen Ausdrücke.
    - Ein Preis von 0.00 EUR ist für Ihre Artikel nicht zulässig. Artikel mit einem Preis von null erscheinen möglicherweise nicht in den Suchergebnissen.